Lienen oberschenkel

lienen oberschenkel

Der Bielefelder Ewald Lienen trägt am August in der Lienens Oberschenkel bis zum Knochen aufgeschlitzt. , Uhr | thetrackingproject.se . März der Hanseaten seinen Gegenspieler Ewald Lienen böse an. Der Gefoulte zog sich dabei eine 25 cm lange Risswunde am Oberschenkel zu. Lienen und der aufgeschlitzte Oberschenkel. Nach dem Foul von Norbert Siegmann geht Ewald Lienen (2.v.r.) auf Otto Rehhagel (l.) los. ANZEIGE .

Lienen oberschenkel Video

Best of 50 Jahre Bundesliga - Das bekannteste Foul der Bundesliga-Geschichte Als am vorletzten Spieltag nach einem 3: Ewald Lienen mit tiefer Oberschenkelwunde im August FC Köln , den er zurück in die 1. Auch die Fans haben Siegmann das unschöne Foul verziehen. Der Spieler steht neben Lienen, hebt völlig verblüfft die Arme. Je näher das Spiel zwischen Bremen und Bielefeld kam, desto mehr wurde ich wieder auf diese Situation von damals angesprochen. Eine der schlimmsten Szenen der Bundesliga-Geschichte: lienen oberschenkel Zurück Bad Laer - Übersicht. Zurück Westerkappeln - Übersicht. Irgendwann vor langer, langer Zeit hatte er Lienen kurz am Telefon. In der zurückliegenden Saison scheiterten die Bremer in der Aufstiegsrunde. Es war zu 90 Prozent ein Unfall, eigentlich war es ein Allerweltsfoul — nennen wir es Schicksal. Bundesliga - Ergebnisse 3. Den Namen Siegmann kennt heute kaum noch einer, aber wenn das Gespräch auf dieses Foul kommt, dann sagen alle: Zurück Zoo - Übersicht Wir für Buschi. Wer kennt die schrecklichen Bilder nicht von der klaffenden Fleischwunde am Oberschenkel von Ewald Lienen? August das wohl brutalste Foul der Bundesliga-Geschichte begangen. Seit dem vom kicker arrangierten Treffen verstehen sich Lienen und Siegmann sehr gut, haben ein völlig entspanntes Verhältnis. Traumserie beim Bremer SV. Film-Paket Zubuchoption zu Entertain im 1. Ein Treffen, das Wirkung zeigte.

0 thoughts on “Lienen oberschenkel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.